TSV-Zeltlager 2017

Vom 21. bis 23 Juli 2017 fand unser traditionelle TSV-Zeltlager statt, dieses Jahr unter dem Motto „Wir reisen in die Vergangenheit – Burgfräulein und Ritter aufgepasst“.

Treffpunkt war am Freitag um 17.00 Uhr am Sportplatz in Zweiflingen. Nachdem Kinder, Eltern und Betreuer gemeinsam die Zelte aufgebaut hatten, verabschiedeten sich die Eltern und es hieß: „Lasset die Burgfestspiele beginnen!“

63 Burgfräulein und Ritter stillten den ersten Hunger mit gegrillten Würstchen und verbrachten den Abend mit verschiedenen Spielen auf dem Sportplatz oder suchten bereits eine Abkühlung in den aufgebauten Planschbecken. Später machten wir uns auf den Weg zu einer kleinen Nachtwanderung. Dieses Jahr sind wir unterwegs zwar nicht auf unheimliche Gestalten getroffen, aber durch das aufkommende schlechte Wetter fehlte es bei Kindern und Betreuern trotzdem nicht an Spannung. Zurück auf dem Sportgelände wollten wir den Tag bei Marshmallows und Stockbrot am Lagerfeuer gemütlich ausklingen lassen. Das Wetter machte uns jedoch einen Strich durch die Rechnung: Ein heftiges Gewitter zog auf und wir mussten uns in Sicherheit bringen. Mit Isomatte, Schlafsack und sonstigem Hab und Gut, inklusive mitgeschmuggelten gegrillten Würstchen, zogen wir in die Sporthalle um und verbrachten dort im Trockenen die erste Nacht.

Am nächsten Morgen erwachten wir bei trockenem Wetter und wir konnten unser Frühstück unter freiem Himmel genießen. Danach stand die Kreativität im Vordergrund. Es wurden die verschiedensten Sachen gebastelt. Lederbeutel, Musikinstrumente, Schwert und Schild wurden hergestellt und auch Armbänder geknüpft. Für jeden war etwas dabei.

Das Mittagessen ließen sich die Kids schmecken: Hamburger, oder besser gesagt Ritterburger, frisch vom Grill – köstlich!

Am Nachmittag standen dann die großen Ritterspiele an. Aktion war angesagt. In ausgelosten Teams ging es an verschieden Stationen zur Sache. Mohrlejagd, Riesenschleuder, Lufthüllenstechen, Büchsenwerfen oder Schnapp den Drachenschwanz sind nur ein Teil der Herausforderungen, denen sich die tapferen Ritter und Burgfräuleins stellen mussten. Am Ende stand das Team „Ritter Rost“ vor den Teams „Excalibur“ und „Robin Hood“ auf dem Podest.

Nach dem Abendessen, als es dunkel wurde, machten wir uns wieder auf den Weg zu einer kleinen Wanderung. Unterwegs erwartete uns eine Überraschung: Auf einem Schotterplatz am Ortsrand von Zweiflingen waren eine Leinwand und Bänke aufgebaut. Unter freiem Himmel schauten wir dort einen zum Motto passenden Film. Ziemlich müde und zum Teil auch etwas frierend machten wir uns danach wieder auf den Rückweg. Die zweite Nacht konnten wir dann zum Glück auch in unseren Zelten verbringen.

Am Sonntagmorgen kamen die Eltern zum gemeinsamen Abschiedsfrühstück auf das Sportgelände. Nach einem Gruppenfoto folgte das gemeinsame Aufräumen und die zum Teil müden, aber doch zufriedenen Kämpfer wurden nach einer spannenden Reise ins Mittelalter wieder ihren Eltern übergeben.

Last but least:

Vielen Dank an
- alle Kinder – schön, dass Ihr dabei wart
- alle Eltern – für die tatkräftige Unterstützung
- an die Gemeinde – für das zur Verfügung stellen der Örtlichkeiten und Gerätschaften
- an das gesamte Betreuer- und Organisationsteam – für die super Organisation und Durchführung


Anke Hohl
im Namen der Gesamtjugendleitung des TSV Zweiflingen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.