Eppinger und Gemminer rocken Heilbronner Hütte

Brauereibesichtigung in Konstanz
Endlich war es wieder soweit. Die traditionelle Ausfahrt der BZG Eppingen des DAV und die Egerländer der Blasmusikgruppe aus Gemmingen zur HNerHütte stand an. Bereits bei der Hinfahrt gabs das erste Highlight eine Besichtung, geführt von Herrn Scheidtweiler, der Ruppaner Brauerei in Konstanz. Samstags spielte das Unterländeralphorntrio zum wecken um den großen Tourentag einzuläuten. In unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen wurde rund um die HNerHütte im Verwall gewandert. Nachmittags trafen nach und nach die einzelnen Wanderer ein um bei Sonne satt und Livemusik den Spätnachmittag auf der Terrasse zu geniessen. Abends Hüttengaudi pur. Tische und Stühle wurden zusammengerückt und es ging richtig ab. Von Pippi Langstrumpf über Hey Jude zum Wiegenlied, war alles dabei. Es wurde gelacht, getanzt, geschunkelt, auf die Tische gestiegen, geklatscht und zum Abschluss des Abends geweint, als die Musiker aufhörten zu spielen. Sonntagmorgens blickten dann alle etwas verschlafen als es an den gemeinsamen Abstieg von 2.300 auf 1.800Höhe zum Kopsstausee ging. Hier wartete der Doppeldeckerbus, der die Wanderer auf einer abenteuerlichen Abwärtsfahrt auf der Silvrettahochstraße zurückbrachte. Den Organisatoren Klaus Zürner und Norbert Müller mit seinen Mannen ein herzliches Dankeschön.
Eingestellt von: Elke Funk
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.