HGE-Volleyballerinnen: Platz 2 im Landesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“

Das erfolgreiche Volleyballteam des Hartmanni-Gymnasiums (v.l.n.r.): Louisa Zaiß, Sophie Widmann, Karuna Lackner, Michelle Rösler (hinten), Jule Nonnenmacher, Julia Frey, Vera Wiedemann, Alicia Wittmer, Trainerin Christel Nicklas-Garbe (vorne) (Foto: Christel Nicklas-Garbe)
Eppingen: Hartmanni-Gymnasium | Die Volleyballerinnen des Hartmanni-Gymnasiums haben bei „Jugend trainiert für Olympia“ einen großartigen Erfolg errungen. Im Landesfinale erreichten die Mädchen der Wettkampf-Klasse I den zweiten Platz und sind somit die zweitbeste Schul-Volleyballmannschaft Baden-Württembergs. Das Team, bestehend aus Vera Wiedemann, Alicia Wittmer, Sophie Widmann, Louisa Zaiß, Karuna Lackner, Michelle Rösler, Julia Frey und Jule Nonnenmacher trat im Finale in Weikersheim als Vertreter des Regierungspräsidiums Stuttgart gegen die besten Teams aus den anderen Regierungspräsidien an. Obwohl die von Christel Nicklas-Garbe trainierten HGE-Volleyballerinnen sich gegen die Konkurrentinnen aus Horb durchsetzen konnten, mussten sie sich dem späteren Siegerteam aus Biberach geschlagen geben. Trotzdem zeigten sich Spielerinnen und Trainerin sehr zufrieden mit den sehr guten Leistungen und dem tollen Ergebnis im diesjährigen Turnier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.