HGE-Volleyballerinnen verfehlen knapp das Landesfinale

Zweitplatzierte im RP-Finale: das Volleyball-Team des Hartmanni-Gymnasiums Jahrgang 2002-04. (Foto: Christel Nicklas-Garbe)
Eppingen: Hartmanni-Gymnasium | Beim Finale des Regierungspräsidiums Stuttgart am Freitag, dem 10. 02.17, in Heidenheim haben die Schülerinnen des Hartmanni-Gymnasiums Eppingen Jahrgang 2002-04 im Volleyball einen hervorragenden zweiten Platz hinter dem Schickhardt-Gymnasium Stuttgart belegt.
Die HGE-Volleyballmannschaft, bestehend aus Ines Hom, Luise Körner, Marie Müller, Jule Nonnenmacher, Sophie Widmann, Alisha Wolf und Maja Reißfelder, war durch 2:0 Siege gegen Schwäbisch Gmünd, Weikersheim und Backnang die einzige Mannschaft, die den Schickhardt-Spielerinnen Paroli bieten konnte. Entsprechend spannend verlief die Begegnung, bei der am Ende die Stuttgarterinnen, alle vom Olympia-Stützpunkt Volleyball, denkbar knapp als Siegerinnen mit 28:26 und 25:23 vom Platz gingen. Enttäuscht die Sensation nicht geschafft zu haben, konnten die Spielerinnen mit ihrer Lehrerin Frau Nicklas-Garbe trotzdem hoch erhobenen Hauptes zum 50-jährigen Schuljubiläum nach Eppingen zurückreisen.

Foto und Text: Christel Nicklas-Garbe
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.