Jagsttalbühne Möckmühl - Freilichttheater - Wirtshaus im Spessart

Möckmühl: Jagsttalbühne Möckmühl - Freilichttheater am Ruchsener Tor | Die Jagsttalbühne hat abgespielt. Das Wirtshaus im Spessart stand in diesem Jahr am Ruchsener Tor in Möckmühl und war nahezu bis auf den letzten Platz besetzt. Und sonst? Tja, was soll man dazu schreiben? Die Spieler und alle, die im Hintergrund wirkten haben alles gegeben und alle überzeugt! Wenn Frank Schreiber als Graf von Sonnenlohe schmachtet und von Diamanten im schönsten Gesicht faselt, dazu seine Augen auf entzückende Weise verdreht, Tatjana Berger kreischt, als wäre sie von einem Schwarm Wespen am Eisessen gehindert worden und der Kaplan, namens Robert Dietz , lüstern seine feuchte Aussprache perfektioniert , dann sind das nur wenige Beispiele, die zeigen, mit wie viel Liebe zum Detail hier von allen alles umgesetzt wurde. So viele trampelnde Füße, Bravorufe und stürmischer Beifall haben euch allen bewiesen: Ihr seid Spitze! Klar, was sonst?
Danke für das wunderbare Stückchen Arbeit, das ihr gemeinsam zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht habt.
Danke denen, die vor dem Ruchsener Tor gefallen und wieder aufgestanden sind, die geliebt und gelitten haben, die logen und betrogen und ausbeuteten, um danach zu feiern und zu tanzen.
Danke auch all jenen, die Plätze angewiesen, Kulissen gebaut, gepinselt und geschleppt haben, die für einen vollen Magen und feuchte Kehlen gesorgt haben, die Falten geschminkt und Perücken dressiert haben. Ein beosnderes Dankeschön geht nochmals an Erika und Tinka. Die beiden haben bei diversen Vakanzen bei den Proben mit dem Textbuch in der Hand dafür gesorgt, dass die Stichworte kamen.
Danke an die, die es Licht werden ließen und die mit diesem oder jenem lauten Knall Möckmühls Dornröschenschlaf unterbrochen haben.
Ein ganz großes Dankeschön geht auch an die Regie und die Assistenz eben dieser. Andreas und Britta, ihr habt die wilde Bande gezähmt.
Das größte Dankeschön geht jetzt an die, die ich vielleicht vergessen habe. Seid umarmt, aber mein Kopf ist heute etwas leer - oder voll? Na ja, jedenfalls wünsche ich allen einen erholsamen Sommer und gute Einfälle für die kommende Saison. alu
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.