Ferienprogramm im Zweiradmuseum in Neckarsulm

Die Nordheimer Kinder waren begeistert vom simulierten Rennen vor einer Videowand.
Dieses Jahr besuchte die Nordheimer CDU im Rahmen des Ferienprogrammes das Zweiradmuseum in Neckarsulm. Pünktlich trafen sich alle auf dem Rathausparkplatz. Mit dem Auto fuhren wir zum Museum, wo uns Frau Eichhorn begrüßte. Wir erfuhren von Frau Eichhorn im Fahrradraum in einer ganz tollen und interessanten Führung viel über die Geschichte „vom Laufrad bis zum Mountainbike“. Wir entdeckten die Draisine, ein Laufrad aus Holz, das 1817 erfunden wurde. Sahen sogenannte „Knochenschüttler“ und spektakuläre Hochräder. Alle Kinder durften eines der Hochräder sogar selbst besteigen und ausprobieren. Weiter entdeckten wir den legendären „NSU-Pfeil“ und das erste Klapprad. Dann zeigte uns Frau Eichhorn anhand von Eiern, wie wichtig es ist, beim Fahrradfahren einen Helm zu tragen. Das Ei mit Helm ist ganz geblieben. Danach machten wir alle eine Ralley durch das gesamte Museum. Wir mussten 18 Fragen beantworten und sahen so alle Räume mit den historischen Sammlungen von Zweirädern. Alle Fragen wurden richtig beantwortet. Als Abschluss begaben wir uns im Erlebniskino auf eine Motorradtour. Alle Kinder durften diese, auf historischen Motorrädern sitzend, miterleben. Nach einer Stärkung mit Kuchen und Getränken fuhren die Nordheimer Kinder mit vielen neuen Eindrücken wieder heimwärts.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.