Ausflug des kath. Kirchenchores Siegelsbach-Hüffenhardt

Der Cäcilienchor Siegelsbach-Hüffenhardt
Ausflug des Cäcilienchores Siegelsbach-Hüffenhardt

Der Ausflug des katholischen Kirchenchores Siegelsbach-Hüffenhardt am 29. September führte in eine der ältesten Städte Deutschlands, nach Worms. Nach einem Brezelfrühstück begann die geführte Stadtrundfahrt mit einer Reiseleiterin des Touristikbüros. Höhepunkt war eine Domführung im Dom St. Peter, der neben dem Mainzer und dem Speyrer Dom einer der drei romanischen Kaiserdome ist. Die Mittagspause verbrachte der Chor im Hagenbräu am schönen Rheinufer. Weiter ging die Fahrt zum UNESCO Weltkulturerbe Kloster Lorsch. Das Kloster war im Mittelalter ein politisches, kulturelles und auch wirtschaftliches Zentrum und wurde 1621 durch einen Brand fast vollständig zerstört. Erhalten geblieben ist jedoch die Königshalle der Abtei Lorsch, mit der sich viele Rätsel verbinden. Bei einer äußerst interessanten Führung mit einer Museumspädagogin konnten die Sänger den Saal der Königshalle mit den freigelegten Fresken aus karolingischer und gotischer Zeit besichtigen. Bekannt ist auch das Lorscher Arzneibuch aus dem Jahre 795, nach dem ein Kräutergarten auf der Klosteranlage angelegt wurde. Die Chormitglieder erfuhren viel Wissenswertes über die Heilpflanzen. Den Abschluss dieses schönen Tages verbrachte der Chor in Michels Bistro in Siegelsbach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.