Wanderung um die Ravensburg

Die Mittwochswanderer im Rittersaal (Foto: Hettler)
Sulzfeld: Ravensburg | Die Mai-Tour führte die Mittwochswanderer aus Adelshofen nach Sulzfeld auf die Ravensburg. Einen herzlichen Empfang bescherte Sulzfelds Hauptamtsleiter, Bernfried Hettler, den Marschierern, seines Zeichens auch Adelshofener. Er führte die Wandergruppe und berichtete über die Vergangenheit und gegenwärtige Situation der Ravensburg. Nicht nur die Burg, den Rittersaal und die Kapelle stellte er vor, er informierte auch sachkundig über den Weinort Sulzfeld an sich. Zum Dank überreichte ihm der diesmalige Wanderleiter, Günter Wild, ein "einheimisches Büchlein" als kleine Anerkennung. Danach ging es zunächst bergab bis ans Dorfende ehe man erneut bergan zu einer Waldhütte marschierte. Unterwegs traf man einen echten "Wengerter", der unter anderem auch über die Wildbienenzucht berichtete. Auf dem Weg kam man an einer langen Mauer vorbei, auf der sich Eidechsen sonnten. Die Mauer wird sowohl von den Weingärtnern als auch von der Stadt unterhalten, um diesen kleinen Reptilien einen Lebensraum zu bieten. Nach vier Kilometern Wanderstrecke, wurde in der örtlichen Besenwirtschaft eingekehrt. Obwohl mit leicht dezimierter Mannschaft unterwegs, war auch dieser Ausflug wieder ein besonderes Erlebnis. Nächster Wandertermin am 6. Juni, Treffpunkt um 14 Uhr am Clubhaus. Ziel Mühlbach. (fs)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.