Ausflug der Jungsenioren 60 plus/minus Untereisesheim nach Vellberg

ein Teil der Gruppe vor der Kunsthalle mit Blick auf Schwäbisch Hall
Bei herrlichem Wetter starteten die Jungsenioren 60 plus/minus aus Untereisesheim  zu ihrem diesjährigen Ausflug. Das erste Ziel war das kleine Städtchen Vellberg im Landkreis Schwäbisch Hall. Nach dem Frühstück im Burggraben ging es zur St. Martinskirche, sie steht auf einem Bergrücken der Stöckenburg, Anschließend ging es zu einem Stadtrundgang, der Ort hat viele historische Bauwerke, das Amtshaus, das Schloss, der Torturm mit Befestigungsanlage und dem historischen Weinbrunnen. Zum Ende des Stadtrundganges geht es zurück durch den unterirdischen Wehrgang, der einzigartig ist in Süddeutschland, er ist zu weiten Teilen begehbar. Nachmittags stand dann noch die alte Reichs- und Siedlerstadt Schwäbisch Hall, am Ufer des Kochers auf dem Plan. In Ihr ist das Mittelalter erhalten geblieben, mit den vielen Treppen, Holzbrücken und verwinkelten Gassen, sowie der St. Michaelskirche. Ein Besuch in der Kunsthalle Würth mit der aktuellen Ausstellung "Wohin das Auge reicht" rundete den kulturellen Teil des Tages ab. Der Abschluss war in Vorderbüchelberg, bevor wir die Heimreise antraten. KS
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.