Vortrag Grenzsteine Eisesheim

Julius Frank beim Vortrag
Untereisesheim: Ev. Gemeindehaus | Eingeladen hatte 60+/- U′heim zu dem Vortrag von dem Alt-Obereisesheimer Julius Frank im Evang. Gemeindehaus in Untereisesheim. Bereits im November 2017 hatte er eine Führung über die Gemarkungsgrenzen organisiert. Schon vor längerer Zeit wurden im Landkreis freiwillige Helfer zur Dokumentation von Kleindenkmälern gesucht und in Julius Frank den richtigen Mann gefunden. Er widmete sich mit Freude und Sorgfalt dieser Aufgabe und konnte auf den Eisesheimer Gemarkungen viele alte Grenzsteine aufspüren, die von der wechselhaften Vergangenheit beider Gemeinden zeugen. So fand er 44 Steine innerhalb und um Eisesheim, die vor 1904 gesetzt und erfasst wurden. Zwischen Neckarsulm und Heilbronn sind auf der linken Neckarseite noch 2 Steine vorhanden, an der Grenze zu Neckargartach einer, zwischen Eisesheim und Biberach sieben, hin zu Bad Wimpfen 21!! (Königreich Württemberg - Großherzogtum Hessen) und zwischen beiden Gemeinden noch zwölf. Ein Teil der Steine ist über 500! Jahre alt. Teilweise sind sie mit Jahreszahlen, Nummern, Buchstaben und Symbolen versehen. Daraus lässt sich einiges ablesen wie Zugehörigkeit der Gemeinden, der Grenzverlauf und das Alter wann sie gesetzt wurden. Danke an den Referenten für den interessanten Vortrag und an die U′heimer für die Einladung. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.