SC Ilsfeld verpasst Relegation nur knapp

Timo Jung und Mathias Venth im Abschlußdoppel Ort: Ilsfeld
Nach 4 Stunden Spielzeit verabschiedet sich der SC Ilsfeld aus der Tischtennis Bezirksliga.„Es war ein tolles letztes Spiel in der Bezirksliga,auch wenn wir nach der Vorrunde aussichtslos am Tabellenende lagen,so haben wir doch Moral gezeigt und bis zum letzten Spieltag gekämpft" erklärt Mannschaftsführer Frank Dreeßen nach dem Spiel.Dabei sah es gegen Oberrot anfänglich gut aus.In den Eingangsdoppeln ging Ilsfeld mit einem leichten Vorteil von 2:1 in Führung.Zwischenzeitlich lag Ilsfeld mit 5:3 durch die Siege von Johannes Beissel, Mathias Venth und Marcus Ehret in Führung.In den folgenden fünf Einzeln konnte nur noch Timo Jung souverän punkten und Oberrot lag zum ersten mal in Führung mit 7:6.In den letzten EInzeln lag Marcus Ehret mit 1:2 Sätzen in Rückstand und auch bei Björn Prietzel sah es nach einem 0:2-Satzrückstand nicht gut aus.Doch beide hielten Ilsfeld mit ihren 5-Satz-Erfolgen im Rennen und brachten Ilsfeld wieder mit 8:7 in Führung.Das Abschlussdoppel unterlag allerdings in 4 Sätzen und die Begegnung endete Unentschieden.„Am Ende hätte dieser Sieg nichts gebracht.Den Relagationsplatz haben wir mit dem Unentschieden gegen den VFL Brackenheim verspielt, die nun einen Punkt vor Ilsfeld und Oberrot liegen und nächste Woche in der Relegation antreten“ meint Marcus Ehret.
Eingestellt von: Marcus Ehret
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.