Museumsbesuch zum Indianer-Projekt

Die Wurzelzwerge vor "ihrem" Pferd im Indianermuseum Ort: Bretten Indianermuseum
Im Rahmen des Naturvölker-Projektes zum Thema "Indianer" besuchten die Kinder des Naturkindergartens "Wurzelzwerge" e.V. Nordheim am 25.7.2014 das Indianermuseum in Bretten. Im Vorfeld hatten die Kinder bereits viel über Indianer erfahren, sie hatten sich mit indianischen Siedlungen beschäftigt, dazu ein Modell aus Tipis gebaut, Haarschmuck, Namensamulette und Kostüme gebastelt und genäht. Bei der Museumsführung durch den Leiter, Frau Esther und Herrn Thomas Herbt, wurden den Kindern altersgerechte Themen dargeboten. So erfuhren die Kinder, wie die Indianer aus Nüssen Türglocken herstellten, entdeckten Tricks beim Zeltbau, um das Regenwasser geschickt abfließen zu lassen, oder probierten aus, wie man Feuer machte. Höhepunkt war, dass Herr Herbt den Kindern einen indianischen Tanz beibrachte. Der Vers lautete lustigerweise "Mickey Mouse, Minny Mouse, Plu-to-to."Die Kinder lernten in diesem Zusammenhang, dass nach einem Verbot der indianischen Sprache und deren Wiederfreigabe die älteren Indianer den jungen Kindern diesen Vers lehrten, da diese den traditionellen Versen befrmdlich gegenüber standen. So tanzten und sangen mit Trommelbegleitung zum Abschluss die Wurzelzwerge im Museumshof. Noch heute klingt es vom Kindergarten-Platz laut "How-Cola", der indianische Handgruß.
Eingestellt von: Maria Uhler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.