Catherine Kern besucht Rabbinatsmuseum in Braunsbach

Braunsbach: Rabbinats Museum |

Vergangenen Mittwoch erinnerten die Menschen im Rahmen des International Holocaust Remembrance Day an die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus.

„Dieser jährliche Gedenktag ist ein richtiges Signal“, so die grüne Landtagskandidatin Catherine Kern. Dennoch: Mit großer Sorge beobachteten die Grünen die Zunahme von Judenhass und Antisemitismus auch in Baden-Württemberg. Die Partei stelle sich entschieden gegen jede Form von Antisemitismus. So setzte das Land erstmals einen Beauftragten gegen Antisemitismus ein. „Dr. Michael Blume macht gute Arbeit. Die Aufklärung durch den Beauftragten ist sehr wertvoll“, so Kern. Der Schutz des jüdischen Lebens in unserem Land sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Hierfür bedarf es auch Kontakt mit dem Judentum für Information und Aufklärung. Das Rabbinatsmuseum in Braunsbach zeigt die Geschichte der jüdischen Gemeinde auf und erklärt die Gegebenheiten jüdischer Kultur. Mit großem Interesse habe ich sich Catherine Kern mit den Gründern des Museums unterhalten. Diese freuten sich sehr, das Haus nach der Coronakrise erneut für Besucherinnen und Besucher zu öffnen.
Anmerkung: Der Besuch erfolgte 2020.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.