Zum Beitrag
1 von 14

Vermutet wird, dass die Herzöge von Württemberg das Häusle um 1750 als Jagdhütte errichtet haben. Später diente es Waldarbeitern als Vesperplatz. Im Jahr 2000 hat der Sturm Lothar das Häusle beschädigt, doch der Liederkranz Brettach konnte durch viel Engagement die Schäden wieder beheben. So kann auch weiterhin das Fest am 1. Mai hier stattfinden.

Bild 1 von 14 aus Beitrag: Ist der Förster nach dem Meineid nun ein armer Teufel?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Bild:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.