Ausflug des kath. Kirchenchores "unserer Lieben Frau" Eppingen

Im September machte der kath. Kirchenchor Eppingen einen Ausflug in die Pfalz und das Nordelsass. 
Erstes Etappenziel war die kühn auf einem hohen Sandsteinfelsen errichtete Raubritterburg Berwartstein in Erlenbach bei Dahn, umgeben vom dichten Pfälzer Wald.  Bei einer sachkundigen Führung durch die mittelalterliche Burg hörten die Besucher von Hans Trapp, dem Marschall und Heerführer der gesamten Kurpfälzischen Streitkräfte, der hier hauste und durch seine Raubzüge und Untaten gefürchtet war. Bestaunt wurden der in die Tiefe des Sandsteines gebaute 110 Meter tiefe Brunnen, die Gewölbe, Kemenaten, Räume und der Rittersaal. Der lange Aufstieg über die Stein-und Holztreppen wurde schließlich mit einem herrlichen Rundblick von der Aussichtsterrasse belohnt. 
Nach dem Mittagessen in Schweigen-Rechtenbach machten die Ausflügler mit dem Grenzlandbähnchen vom Deutschen Weintor einen Abstecher ins französische
Wissembourg im Elsass und lernten die sehenswerte Altstadt an der Lauter kennen. 
Nach der Rundfahrt setzte die Gruppe ihre Fahrt mit dem Bus nach Speyer fort. In der Dom- und einstigen Kaiserstadt konnten alle die Zeit individuell zum Bummeln und Besichtigen nutzen. 
Den Ausflugstag ließ man beim gemeinsamen Abendessen in einem Weingut in Großvillars ausklingen. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.