Krippenspiel in Rohrbach

Vor den Toren von Bethlehem: Mit großem Eifer führten die Kinder beim ökumenischen Familiengottesdienst an Heiligabend in Rohrbach ein Krippenspiel auf. (Foto: René Weiland)
Beim Krippenspiel im ökumenischen Familiengottesdienst an Heiligabend in Rohrbach spielten über 40 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren das Stück „O je Bethlehem“, welches an fünf Samstagen mit zahlreichen Helfern eingeübt wurde. Es zeigt u.a., wie Maria und Josef auf ihrer Reise anlässlich der Volkszählung vor Bethlehems Stadttor ankommen. Nach der Prozedur der Registrierung ist die Zimmersuche ein großes Problem. Schließlich wird das Christuskind in einem Stall geboren. Die Hirten auf den Feldern beklagen ihre trostlose Situation bevor ihnen die Engelschar die frohe Botschaft bringt. Ein Lichtertanz durch das Kirchenschiff rundete diese Verkündigungsszene ab. Die Szenen wurden von Liedern mit bekannten Melodien aber neuen Texten unterbrochen, begleitet von dem bewährten Musiker-Team Nele, Louisa und Sebastian. Am Ende des Krippenspiels belohnten die Gottesdienstbesucher die Akteure mit einem dankbaren Applaus. Pastoralreferentin Barth-Duran und Pfarrerin Bonus gestalteten die liturgische Feier. Nach dem Dank an alle Beteiligten wurde beim Singen von „O du fröhliche“ das Licht von Bethlehem in die Bankreihen weitergereicht, bevor die Kinder unter Orgelklängen feierlich aus der Kirche auszogen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.