Rund um Wüstenrot - Monatstour der DAV-Bezirksgruppe Eppingen

Bei der Infotafel am Silberstollen
Eine erlebnisreiche Monatstour der Bezirksgruppe Eppingen des Deutschen Alpenvereins, Sektion Heilbronn, führte mit Wanderleiter Eduard Muckle rund um Wüstenrot. Vom Wanderparkplatz Spatzenhof ging es hinab zum Einstieg in die Pfaffenklinge. Auf schmalem Pfad wurde der Silberstollen mit Infotafel erreicht. Sie berichtet von Geschehnissen aufgrund eines erschwindelten Versprechens des Bergrates Riedel auf Silberfunde im Jahre 1772. Der Schwindel flog auf, Riedel wurde verhaftet. In einer Klinge führte der Pfad zur Himmelsleiter, einem Douglasienstamm mit 66 eingehauenen Stufen. Nach dem Aufstieg rückte im Wald der Wellingtonienplatz mit mächtigen Mammutbäumen, auch Wellingtonien genannt, ins Blickfeld bevor es über den Friedhof von Wüstenrot zum Steinberg weiterging. "Wanderer", so beginnt eine berührende Inschrift auf der Geroldsäule am Friedhofeingang, die von Amtmann Gottlob Gerold und seinem in den Befreiungskriegen 1814 gefallenen einzigen Sohn berichtet. An der Seewiese erforderte der Abstieg zur Bodenbachschlucht volle Konzentration. Nach Rast am Talausgang ging es in eindrucksvoller Natur über Felsen und Steige aufwärts durch die Tobelschlucht. Von der aussichtsreichen Höhe des Greut führte der Weg hinüber zum Finsterroter See und vorbei am Alten See zurück zum Spatzenhof.   
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.