Viele Besucher beim Jugendkonzert der Stadtkapelle Eppingen

Das Jugendorchester mit Dirigentin Saskia Pasker.
Eppingen: Hartmanni-Gymnasium |

Knapp 200 Besucher kamen am 25. Februar ins Hartmanni-Gymnasium zum diesjährigen Jugendkonzert der Stadtkapelle Eppingen. Dort zeigten die Musiker aus den verschiedenen Jugendabteilungen, was sie in den vergangenen Monaten und Jahren gelernt haben und erhielten hierfür viel Applaus.

Das Konzert eröffneten die beiden Schülerorchester unter der Leitung von Max Blankenhorn mit den Stücken „Let´s Rock“, „Jus´ Plain Blues“ und „Star Wars“. Im Anschluss folgte eine Reihe von Ensemblevorträgen auf der Blockflöte und den verschiedenen Blasinstrumenten. Darunter auch das Fagott-Ensemble von Jugenddirigentin Saskia Pasker. Mit zwei Musikstücken zeigte das Ensemble, dass man auch auf dem sonst eher ungewöhnlichen Instrument tolle Musik machen kann.

Auch die Jüngsten bei der Stadtkapelle - die Musikalische Früherziehung – wirkten beim Jugendkonzert mit und hatten dabei ihren ersten musikalischen Auftritt. Auf Glockenspielen spielte jedes Kind eine Melodie vor und mit sogenannten Boomwhackers brachte man gemeinsam die Melodie von Bruder Jakob zum Klingen. Einstudiert wurden die Beiträge von Leiterin Ulrike Klingenfuß und Nina Heise.

Nach der wohlverdienten Pause, in der das Cateringteam der Stadtkapelle die Besucher bestens mit Speisen und Getränken versorgt hatte, folgten fetzige Melodien von der Cover-Big-Band „Carlos & The Gang“. Die Gruppe mit Bandleader Max Blankenhorn sorgte mit den Stücken „Conga“, „Footloose“ und „Brick House“ für rockige Stimmung und stellte ein Highlight des Konzertes dar.

Für den Abschluss sorgte traditionell das Jugendorchester. Unter der Leitung von Saskia Pasker spielte das Orchester die Stücke „The Foggy Island“ und „Cinderella“. Letzteres handelt von dem bekannten Märchen „Aschenbrödel“ und wurde durch kurze Textpassagen ergänzt, die der Erzähler Hans-Günter Rau vorlas. Mit der schwungvollen Zugabe „Crazy in Love“ verabschiedeten sich die Musiker nach rund zwei Stunden von den Besuchern.

Die Stadtkapelle bedankt sich bei den Sponsoren für ihre Unterstützung beim Jugendkonzert: Versicherungsagentur Reiner Brenneisen, Metzgerei Höfle, Altstadthotel Wilde Rose, Michael Kunststofftechnik, Steuerberater Thomas Weiß und das Autohaus Bender in Sinsheim. Ein weiterer Dank geht an die Dirigenten und Ausbilder, an Chantal Koinzack, Nina Waidler und Eva Koufatzis, die durch das Programm geführt haben sowie an alle weiteren Mitwirkenden, Helfer und Unterstützer, die zu dem tollen Konzert beigetragen haben.

Viele weitere Bilder vom Jugendkonzert gibt es auf der Website der Stadtkapelle: www.stadtkapelle-eppingen.de
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.