Osterbrunnen als Zeichen der Hoffnung

Oster-Brunnenkrone vor dem Rohrbacher Kindergarten v.l.n.r.: Josef Kuhmann, Josef Fersch
Eppingen: Kindergarten - Rohrbach | Trotz der vielfältigen Einschränkungen durch den Corona-Virus wollte der OGV Rohrbach bewusst nicht darauf verzichten, eine Osterkrone anzufertigen. Den Verantwortlichen des OGV tat es von Herzen weh, dass die langjährige 2. Vorsitzende Elisabeth Fersch nicht mehr mitwirken konnte. In den vergangenen Jahren hatte die leider kürzlich verstorbene Elisabeth gemeinsam mit ihrem Ehemann Josef Fersch jeweils prächtige Brunnenkronen angefertigt. Doch Josef verharrte nicht im Trauermodus, sondern fertigte gemeinsam mit dem 2. Vorsitzenden Josef Kuhmann eine Osterkrone an, die den Vorgängerkronen in nichts nachsteht. Geschickt wurden die grünen Girlanden um das vorhandene Stahlgestell gebunden und mit vielen bunten Eiern bestückt. Auch ein großes Osterei und ein Osterhase zieren die Kronenmitte. Für die Rohrbacher und alle, die die famose Osterkrone sehen, symbolisiert der Osterbrunnen die Dankbarkeit für das lebensspendende Wasser, die Glückseligkeit am Erwachen der Natur im Frühling und die Freude über die Auferstehung Christi zu Ostern. Auch wenn die Krone ganz ohne Publikum auf den Sandsteinbrunnen vor dem verwaisten Rohrbacher Kindergarten aufgesetzt wurde, wird der Brunnen wieder zu einem richtigen Blickfang. Er bietet viel Freude und setzt ein Zeichen der Hoffnung in sehr schwierigen Zeiten. Danke liebe Josefs für Eure großartige Leistung.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.