Landtagsabgeordneter Dr. Michael Preusch fordert Klarheit von Verkehrsministerium und Deutscher Bahn:



Erneute Vollsperrung der L592 zwischen Ittlingen und Reihen nicht weiter hinnehmbar

Bereits im Dezember hatten der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Michael Preusch sowie der Ittlinger Bürgermeister Kai Kohlenberger die Vollsperrung der L592 zwischen Ittlingen und Reihen im Rahmen einer Baumaßnahme der Deutschen Bahn als untragbar kritisiert. Mit der Rückmeldung der Bahn, dass die Vollsperrung „für eine Optimierung des Bauablaufes“ zwingend erforderlich sei, hatte sich Preusch nicht zufriedengegeben und eine Stellungnahme zur technischen Bewertung sowie die Einsicht in die Planungsunterlagen eingefordert. Auf diese Anfrage und erneute Nachfragen hatten weder das Verkehrsministerium Baden-Württemberg noch die Deutsche Bahn reagiert.

Die derzeitige, erneute Vollsperrung wurde der Gemeinde Ittlingen kurzfristig angekündigt. „Diese Informationspolitik zeugt von schlechter Organisation und ist den Bürgerinnen und Bürgern und insbesondere den Gewerbetreibenden in Ittlingen nicht zuzumuten“, so Dr. Preusch, der in einem Schreiben an Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) nun Klarheit bezüglich der Informations- und Verfahrensabläufe im Ministerium und bei der Deutscher Bahn verlangt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.