Die Kinder und Jugendlichen im Dorf als Motivation für das Vorstandsamt

Die Vorstandschaft des TB Richen v.l.n.r.: Schriftführerin Margarete Richter, Kassier Stefan Pretz und die neue erste Vorsitzende Anne Sallanz.
Ganz im Zeichen der Wahlen stand die außerordentliche Mitgliederversammlung des TB Richen.
Nötig geworden war sie, da es bis zur ordentlichen Versammlung am 11. April nicht gelungen
war, Nachfolge- Kandidaten für das ausscheidende Vorstands-Team um den ersten Vorsitzenden
Kurt Heidel und seinen Stellvertreter Andreas Bittner zu finden. Den fünfwöchigen
Übergangszeitraum nutzten die Mitglieder des Ausschusses, um in ihren Abteilungen für das
Amt des ersten Vorsitzenden, das Voraussetzung für das Fortbestehen des größten Vereins im
Eppinger Stadtteil ist, zu werben. Und es wurde ganze Arbeit geleistet: Mit Anne Sallanz ist es
gelungen, eine Kandidatin für das Amt an der Spitze des Vereins zu finden. Die 27- jährige
Inhaberin eines Bestattungsunternehmens ist seit drei Jahren wohnhaft in Richen. Ein besonderes
Anliegen im Dorf und im Verein ist ihr der Nachwuchs. „Mit ein Grund dafür, dass ich für das
Vorstands- Amt kandidiere, ist dass wir den Kindern und Jugendlichen weiter Angebote im
Breitensport machen können. Besonders deswegen muss der Verein einfach weiter existieren“,
schilderte Sallanz bei der Generalversammlung ihre Motivation. Ihre anschließende Wahl war
daher nur noch Formsache.
Insgesamt 40 der 700 Mitglieder begrüßte der kommissarische Vorstand Andreas Bittner
Neben dem Wahlleiter, Ortsvorsteher Giselbert Seitz, waren auch sein Stellvertreter Alfred
Kistler sowie Johannes Thalmann vom Handball Jugendförderverein anwesend.
Bei den zu besetzenden Posten gab es Bestätigungen der Wahlen, Veränderungen innerhalb des
Ausschusses, Neubesetzungen und leider auch unbesetzte Ämter.
Bestätigt in ihren Ämtern wurden Stefan Pretz als Kassier, Margarete Richter (Schriftführerin)
und Karin Rudy-Labitzke (Protokollantin). Über ihre Widerwahl freuten sich auch die
Abteilungsleiter Fußball (Matthias Weidner) und Michael Haag (Handball-Herren). Ebenso
bestätigt wurden Matthias Osswald (Jugendleitung Fußball), Hildegard Zeller (Frauengymnastik), Roland Blaser (Seniorengymnastik), Petra Kuchler und Sandra Gehrig
(Aerobic), Janina Wolf (Fonds of Life), Jasmin Hirzel (Hip Hop Jugend), Annette Osswald
(Kinderturnen) und Reinhard Hörn (Kassenprüfer), der sich nun auch der Unterstützung von
Heiko Braun sicher sein darf.
Ebenfalls neu im Ausschuss ist Sabrina Appel, die die widergewählte Handball- Abteilugsleiterin weiblich Nadine Schenk unterstützt.
Um die Handball-Jugendabteilung kümmert sich nun Lukas Sommerfeld, der das Amt von
Martin Appel, dem neu gewählten Pressewart, übernommen hat.
Und auch Barbara Osswald und Christina Wolf (Wirtschaftsbetrieb), Jochen Schwenda
(Spieltechnik Handball) sowie Pascal Fesenbeck und Daniel Weiberle (Bauausschuss)
unterstützen künftig die neue Vorsitzende Anne Sallanz bei ihrer Arbeit an der Spitze des
Vereins.
Nur kommissarisch besetzt werden konnte das Amt der Mitgliederverwaltung durch Margarete
Richter. Offen ist weiter das Amt des zweiten Vorsitzenden, das laut Satzung jedoch jederzeit
bestimmt werden kann.
Den ausscheidenden Mitgliedern, allen voran dem Vorstands- Team um Kurt Heidel und Andreas Bittner wurde mit einem Präsent gedankt. Im Anschluss an die Generalversammlung nahm der neu gewählte Ausschuss gleich seine Arbeit auf und plante in einer Ausschusssitzung
bevorstehende Veranstaltungen. Und auch die Vorbereitungen für das 1250- Jahre-Jubiläum
2019 laufen bereits auf Hochtouren. Nichts auszudenken, der Verein stünde ohne erste
Vorsitzende da.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.