Eppinger Rettungsschwimmer im Landesfinale erneut nicht zu schlagen

Unsere Teilnehmer in Denzlingen: Hinten von Links: Letizia Gäckle, Linda Klarowitz, Mitte: Malina Borst, Sina Müller, Kyra Plavsic, Ella-Marie Dittes, Adrian Richarz Vorne: Lara Kistler, Svenja Richarz, Fallon Dobler, Laurens Mairhofer, Johanna Klarowitz, Lena Gnilka, Filipp Müller
Nach unserer erfolgreichen Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften war abzusehen, dass wir bei den Badischen Meisterschaften in Denzlingen im Breisgau auch ganz vorne mit schwimmen würden.
Am Samstagmorgen eröffneten unsere Schwimmer der Altersklasse 13/14 den zweitägigen Wettkampf. Nach insgesamt vier Staffeln mit hervorragenden Zwischenzeiten und einer Steigerung um 30 Sekunden gegenüber den Qualifikationsergebnissen belohnte sich das Team mit Platz 3. Insbesondere hervorzuheben ist die Rettungsstaffel, hier steigerten sich unsere Teilnehmer um 20 Sekunden.
Für unsere Kleinsten als Titelverteidiger wurde es nach dem Mittagessen ernst. Die Altersklasse 10 männlich startete von der Pole Position und hatte die Bürde des Favoriten zu tragen. Stets an der Spitze schwimmend, steigerte sich das Team gegenüber den Meldeergebnissen um 20 Sekunden und sicherte sich souverän den Titel des Meisters im Rettungsschwimmen des Landesverbandes Baden.
Dieses starke Ergebnis des Wettkampfteams Eppingen rundete am Nachmittag die Altersklasse 12 weiblich ab. Unsere auf Listenplatz 6 gemeldeten Schwimmerinnen konnten sich überraschend auf den 4. Platz verbessern. Auch sie konnten in den jeweiligen Läufen persönliche Bestzeiten schwimmen, 16 Sekunden schneller als an den Bezirksmeisterschaften.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.