Jugend trainiert für Olympia: Volleyballerinnen im Finale des RP Stuttgart

Die HGE-Volleyballerinnen der Wettkampfklasse III: Ariana Albrecht, Diana Bernhardt, Hanna Geier (hinten), Emilia Zeiß, Antonia Kuhmann, Viktoria Bachmann (vorne). Es fehlt: Alisa Bieringer (Foto: Christel Nicklas-Garbe)
Eppingen: Hartmanni-Gymnasium | Seit vielen Jahren sind die Volleyballerinnen des Hartmanni-Gymnasiums, betreut von Christel Nicklas-Garbe, Garantinnen für Erfolg bei „Jugend trainiert für Olympia“. Auch 2020 konnten sich die Mannschaften aller drei Wettkampfklassen für das Finale des Regierungspräsidiums Stuttgart qualifizieren. Alle drei Teams zeigten eine tolle Leistung und viel Kampfgeist. Um das RP-Finale zu erreichen, setzten sie sich gegen starke Konkurrentinnen durch.
Im RP-Finale selbst mussten sich die beiden jüngeren Teams der Wettkampfklassen III (Ariana Albrecht, Diana Bernhardt, Hanna Geier, Emilia Zeiß, Antonia Kuhmann, Viktoria Bachmann und Alisa Bieringer) und II (Jule Nonnenmacher, Marie Müller, Alina Rösler, Sarah Ulrich, Alissa Pfeil, Maria Lukic und Fiona Keller) angesichts überlegener Gegnerinnen aus Holzgerlingen dann leider geschlagen geben.
Die Mannschaft der Wettkampfklasse I (Ida Zaam, Ines Hom, Alina Rösler, Jule Nonnenmacher, Sarah Ulrich und Marie Müller) hat jedoch noch die Chance, beim RP-Finale in Ellwangen Ende Februar weiterzukommen. Am HGE sind nun sämtliche Daumen gedrückt, dass sich das Team für das Landesfinale qualifizieren kann.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.