Karate-Kindertraining in der Turnhalle im Rot gut besucht

Trainer Matthias Schäfer und zahlreiche Kinder beim traditionellen Angrüßen vor dem Karatetraining in der Turnhalle im Rot
Seit vielen Jahren ist die historische Turnhalle im Rot jeden Freitag die sportliche Heimat des Karatevereins Eppingen. Von 17 bis 18.30 Uhr trainieren dort zunächst die Kinder ab 5 Jahren. Ab 18.30 bis 20 Uhr kommen die Schüler und die Jugendlichen zum Zuge. Nach der coronabedingten Zwangspause und vielen Beschränkungen freuen sich die jungen Karatekas, dass sie sich nun wieder regelmäßig ihrem Sport widmen können. Zurzeit sind im Kindertraining in der ersten Einheit regelmäßig wieder 20 bis 30 Kinder dabei. Nach einem Beschluss des Gemeinderats soll die in die Jahre gekommene Halle nun gründlich saniert werden. Geplant ist, mit den Arbeiten im Juni zu beginnen und bis Ende September die Halle den Nutzern wieder zur Verfügung zu stellen. Bleibt zu hoffen, dass der nostalgische Charme dieser Sport- und Veranstaltungshalle erhalten bleibt. Für die Dauer der Sanierungsarbeiten suchen Stadtverwaltung und Karateverein derzeit noch nach einer passenden Lösung. Kinder und Jugendliche, die Interesse an Karate haben, können gerne einfach probeweise mittrainieren. Montags und mittwochs trainiert der Karateverein jeweils in der Hardwaldhalle. Bei Fragen kann sich jeder gerne an Dojo-Leiter Matthias Schäfer (Tel. 0172-7218839, karateverein.eppingen@t-online.de) wenden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.