Tim Brenner aus Richen beim Bezirksentscheid der VR-Talentiade

Mit der VR-Talentiade, dem Programm zur Talentsuche und Talentförderung, leisten die Sportfachverbände in Baden-Württemberg zusammen mit den Volks- und Raiffeisenbanken einen wertvollen Beitrag zur Nachwuchsförderung. Am 10. Juni richtete die Handballabteilung aus Leingarten eine der Sichtungs-Veranstaltungen der diesjährigen Talentiade im Handballverband Württemberg aus. Mit dabei war auch Tim Brenner von der Handball-E-Jugend des Turnerbundes Richen. Er hatte sich als einer der zehn Besten der Vorrunde für den Bezirksentscheid qualifiziert. Unter den 60 Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2007 des Handballbezirks Heilbronn-Franken beobachteten die Bezirkstrainer die talentiertesten Kinder. Für die jeweils besten fünf Mädchen und Jungen geht es weiter in die nächste Runde, die HVW-Talentiade am 3. Oktober. Bei diesem kunterbunten Sportfest maßen sich die Kinder zunächst bei acht verschiedene Koordinationsübungen. Im zweiten Teil standen Handballspiele mit bunt gemischten Mannschaften an. Dabei bewerteten die Bezirkstrainer die Leistungen der Spielern. Nach dem entspannten Gruppenfoto versammelten sich die Kinder  zur Siegerehrung. Ein Vertreter der Volksbank Unterland führte die Siegerehrung durch und überreichte allen Teilnehmern kleine Geschenke sowie eine Urkunde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.