Training im Kata-Landesstützpunkt hat begonnen

Lennox Schenk zeigt eine Kata
In vielen Sportarten ist noch kein geregelter Trainingsbetrieb möglich - so auch beim Goju-Ryu Karateverein Eppingen. Für den Spitzensport gibt es allerdings Ausnahme-regelungen. Dies gilt auch für die Karatekas des baden-württembergischen Landes-kaders. Das Training im Kata-Landesstützpunkt in Erlenbach-Binswangen wurde in der letzten Woche wieder aufgenommen. Mit dabei waren auch Lennox und Collin Schenk vom Eppinger Karateverein. Obwohl sich die beiden Karatekas gemeinsam mit ihren Brüdern seit vielen Wochen in der eigenen Garage eine Trainingsstätte eingerichtet haben, sind sie überglücklich, dass sie nun endlich auch wieder mit ihren Kaderkollegen trainieren können. Ihr Bruder Cedric, der im Kumite ebenfalls im Landeskader steht, muss sich noch etwas gedulden. In dieser Disziplin hat das Kadertraining noch nicht begonnen, aber der Start steht unmittelbar bevor. Auch beim Karateverein Eppingen zeichnet sich eine Rückkehr zum Trainingsbetrieb ab. Voraussichtlich kann direkt nach den Pfingstferien wieder gestartet werden. Nähere Informationen folgen, sobald weitere Details feststehen. 
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.