Zwei junge Karatefrauen kurz vor ihrer Trainerlizenz

Emely Borneck (links) und Marie-Luise Häcker (rechts), die beiden jungen Trainerinnen des Karatevereins Eppingen, nach ihrer letzten Gürtelprüfung
Zwei junge Frauen des Goju-Ryu Karatevereins Eppingen absolvieren derzeit eine Ausbildung zum Karatetrainer. Marie-Luise Häcker (17) und Emely Borneck (19) betreiben bereits seit ihrem 5-ten Lebensjahr Karate und besitzen beide den braunen Gürtel (1. Kyu). Die Prüfung zum 1. Dan (schwarzer Gürtel) soll baldmöglichst erfolgen. Die beiden Freundinnen sind im Verein schon seit einigen Jahren als Kindertrainerinnen aktiv. Emely: „Ich wollte Trainer werden, da ich meinem Verein etwas zurückgeben will, für die tollen Jahre, in denen ich selber gutes Training bekommen habe.“ Nun wollen beide die Prüfung zum C-Trainer (Breitensport) absolvieren. Dazu haben sie bereits im Sommer 2019 einen einwöchigen Grundlehrgang in der Sportschule Albstadt absolviert. Im Oktober 2019 folgte ein ebenfalls einwöchiger Aufbaulehrgang. Die gelehrten Trainingsinhalte reichten dabei vom Bewegungsapparat und der Belastungssteuerung über Techniktraining bis zur Trainingsmethodik. Der abschließende einwöchige Prüfungslehrgang mit Lehrprobe sowie schriftlicher und mündlicher Prüfung hätte in diesen Tagen (Anfang April 2020) stattfinden sollen, wurde jedoch aufgrund der aktuellen Lage verschoben. So müssen sich die jungen Karatekämpferinnen noch gedulden bis sie ihre Trainerlizenz in den Händen halten können.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.