Kampagne Rückblick

Eine alles-außer-gewöhnliche-Karnevalssaison ging am Aschermittwoch zu Ende. Und dieses Jahr können wir alle sagen:
Gott sei Dank…
…sind wir in der digitalen Welt.
Social Media, WhatsApp, virtuelle Meetings und wie die digitalen Freunde der Gegenwart alle heißen, standen ganz vorne in der Bütt - auch beim GCV. Ob Liveauftritte besonderer Art (natürlich alles im erlaubten Rahmen der Verordnungen), Kurzvideos oder die vielen, lustigen Bilder aus dem Archiv - das alles half uns Närrinnen und Narren, so etwas Stimmung in die fünfte Jahreszeit zu bringen. Auf den etwas anderen Rückblick nimmt euch der GCV jetzt mit.
Der Kampagneauftakt
Pünktlich am 11.11.2020 um 11.11 Uhr ging das erste Video online - mit im Gepäck viele kleine Schmunzler, dargestellt von unseren Aktiven. Präsident Hans-Peter Bechtold ließ es sich nicht nehmen und holte „persönlich“ den Stadtschlüssel bei Bürgermeisterin Heike Schokatz ab - seht selbst:
Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=xVxoNJW2YDo
Bereits mitten in der Kampagne Anfang Februar
Ein weiterer virtueller Lacher war der etwas andere Einkauf im Edekamarkt Fohs. Der GCV-Präsident träumte inmitten von Klopapier und Küchenrolle vom Gundelsheimer Faschingsumzug, wo Luftschlangen, Konfetti und Kaustangen geworfen und Gurken vom Wagen verteilt wurden. Wurde sein Traum wahr? Seht selbst…
Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=mEuhOAb-uA4
Wie bereits vor zwei Wochen berichtet, kam im SWR ein Best of der Donzdorfer Schwäbischen Fasnet mit unserem Pius Haaf als Al Capone. Eine Woche später durfte Pius dann sogar auf die Bühne in der Deutschmeisterhalle und für das SWR die Farben des GCV vertreten mit einer dem aktuellen Anlass selbst geschriebenen Bütt: den „Stubenhocker“ findet ihr hier: https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/h...
Das SWR stellte uns 10 Filmausschnitte der Highlights aus den Fernsehsitzungen mit Gundelsheimer Programmpunkten zusammen. Diese wurden in Form eines Narrentürchens durch Wolfgang Riedle allen Aktiven per WhatsApp zur Verfügung gestellt. Der Faschingsbazillus konnte dadurch ein wenig ausgebreitet werden.
Das Highlight folgte dann am Fastnachtssamstag
Unser kurzfristig gegründetes Digital-Technik-Team (DTT) um Marcel Petrasch, Christoph Platzer und Michael Baier lud ins virtuelle Vereinsheim ein.
Die Gruppenverantwortlichen stellten mit Musik hinterlegte Präsentationen, Bilder, Videos oder sonstige schöne Erinnerungen zusammen. Larissa Ludescher half den Jungs vom DTT dabei, die Videos im Vorfeld zu sichten und für das Event aufzubereiten. Die Live-Moderation an diesem Abend übernahm Christoph Platzer, der spontan, obwohl er immer 30 Sekunden voraus war, und aus freien Stücken die technischen Pausen gekonnt meisterte und mit viel Witz und Charme die Karnevalisten im virtuelle Vereinsheim zum Lachen brachte.
Währenddessen durfte Marcel Petrasch ganz schön schwitzen (oder war es das MacBook?) um dafür zu sorgen, dass der Livestream Richtung YouTube auch so ankommt, wie es geplant war. Virtuell gefeiert wurde bis tief in die Nacht, mit musikalischer Unterstützung von DJ Stefan Wittmann, der parallel einen Live-Gig veranstaltete und von Red, dem Drummer von Fire44, der sich per Zoom dazugeschaltet hat.
Wir alle stellen fest - die Jungs haben Großartiges in dieser kurzen Zeit geleistet. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Marcel, Christoph, Michael und Lara sowie an alle Gruppenverantwortlichen, die zu diesem tollen Abend beigetragen haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.