Reformationstag in Kochersteinsfeld mit dem Posaunenchor

Vielen Dank allen Menschen, die mit Kerzen und Lampen uns den Weg durch den Ort erleuchtet haben. An allen 3 Plätzen im Ort waren in angemessenem Abstand Zuhörer dabei, vielen Dank für euren Zuspruch und Anerkennung aber auch für die Rückmeldungen über E-Mail und WhatsApp. Am letzten Einsatzort zwischen Kirche und Friedhof waren auch unsere 2 Jungbläser dabei und unser erwachsener Bläseranfänger. Es ist nie zu spät was Neues anzufangen.
Gespielt wurden Lieder von Martin Luther zur Reformation: EG 341 Nun freut euch liebe Christen g´mein sowie EG 362 Ein feste Burg ist unser Gott Kernlieder der Kirche: EG 408 Meinem Gott gehört die Welt, EG 432 Gott gab uns Atem damit wir leben, EG 656 Wir haben Gottes Spuren festgestellt
Abendlieder: EG 487 Abend ward, bald kommt die Nacht, EG 488 Bleib bei mir Herr! Der Abend bricht herein. EG 511 Weißt du, wieviel Sternlein stehen und natürlich durfte passend zum über uns stehenden Vollmond an keinen Platz das Lied von Matthias Claudius EG 482 Der Mond ist aufgegangen fehlen.
Der Posaunenchor wird jetzt auch in die verordnete Corona Pause gehen.
Aber es gilt immer noch: Nicht alles ist abgesagt
Beziehungen sind nicht abgesagt. Liebe ist nicht abgesagt.
Lesen ist nicht abgesagt. Musik ist nicht abgesagt.
Fantasie ist nicht abgesagt. Freundlichkeit ist nicht abgesagt.
Zuwendung ist nicht abgesagt. Gespräche sind nicht abgesagt.
Hoffnung ist nicht abgesagt. Beten ist nicht abgesagt.
Vielleicht hört man uns abends wieder beim Blasen vom Balkon.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.