Bärlauchquark trifft Gemüsebratling

Zubereiten+Anrichten+Servieren+Genießen!
Bärlauchquark
Schwäbische Tzatzikivariante.

Zutaten, mein bevorzugtes Mengenverhältnis:
250 gr Magerquark, 250 gr Speisequark 40%, 500 gr stichfester Joghurt, 1 schmackhafte Salatgurke, Bärlauch in feinen Streifen so vorhanden, ansonsten eben durchgepressten Knobi. Ausprobieren geht über studieren.

Gurke raspeln und ausdrücken, Bärlauch kurz wie sorgfältig waschen, quer in Streifen schneiden, Quark und Joghurt mit Gurke durchmischen, mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen, Bärlauchstreifen unterheben, gerne ein Löffel Öl dazu. Ziehen lassen.
Dazu passen Oliven.

Gemüsebratling
Gemüsepuffer, Gemüsebulette.

Zucchini und Karotten kleinraspeln, Zwiebel kleinwürfeln, Ei dazu, Haferflocken. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver würzen. Durchmischen. 15 Minuten qellen lassen.
In Fett bei mittlerer Hitze von beiden Seiten jeweils 6-8 Minuten goldgelb ausbacken.
Zutaten auf Fotos ergeben zwei bis drei Portionen.

Tipp
Statt Haferflocken altbackenes Brötchen/Toast in kaltem Wasser einweichen und ausdrücken.

Tipp
Ergibt kalt ein leckeres Vesper. 1 x KOCHEN, 2 x ESSEN.

Tipp
Gemüsebratlinge harmonieren prima mit gekochtem Obst, zB Apfelkompott.

Tipp
Mit Kindern heißt das Gericht "Schwabenburger mit Kräuterdip".
1
1
1
9
Diesen Autoren gefällt das:
3 Kommentare
6.413
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 08.03.2021 | 18:42  
7.310
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 11.03.2021 | 07:54  
237
Bernhard Hopfhauer aus Neudenau | 11.03.2021 | 19:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.