Der OWK auf den Spuren des Hauptwanderweges HW 44

Die Wandergruppe vor der "Alten Mühle" Ehrstädt Fotograf: Jürgen Schulz, OWK, Ort: Ehrstädt "Alte Mühle" (Foto: Jürgen Schulz, OWK)
November grau, dunkel, Nebelschwaden liegen über Bad Rappenau. Es ist früh am Morgen an diesem 27.11.14. Trotzdem machten sich 23 Teilnehmer aus Mitgliedern und Gästen auf zur 18 km-Tour durch den Stadtwald über Obergimpern nach Ehrstädt, vorbei an Schloss Neuhaus in Richtung Steinsfurt, dem Ziel der Jahresabschlußwanderung mit dem Wanderführer Joachim Diehle. Zwischendurch machte dieser Erläuterungen zu den Markierungen der Wanderwege und dessen Durchführung. Immerhin bietet der OWK 55 Haupt- und 3 Qualitätswanderwege mit fast 4.700 km an. Diese Wegmarkierungen müssen gepflegt werden und das übernehmen die Wegewarte der einzelnen Ortsgruppen. Nach etwas mehr als der Hälfte der Wanderstrecke bei der historischen
„Alten Mühle“ von Ehrstädt, die mehr als 700 Jahre alt ist und auch noch ein Mühlrad besitzt, wurde nach Erläuterung zu dieser Mühle eine Vesperpause eingelegt. Dann machte sich die Gruppe weiter auf den Weg. Gegen 14 Uhr wurde trockenen Wanderfußes Steinsfurt erreicht und alle freuten sich nun auf die angekündigte Schlußeinkehr im „Brauhaus Jupiter“. Nach gut 2 Stunden ging es zur Bahnstation Messe/Arena um die Rückfahrt anzutreten. Einhellig war die Meinung, gut gewandert, geplant und durchgeführt, alle Teilnehmer hatten etwas zu ihrer eigenen Gesundheit beigetragen.
Eingestellt von: Joachim Diehle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.