Tag des Wanderns - Auf der Landesgartenschau in Öhringe

Die OWK-Wandergruppe auf der Hoftreppe zum Hofgarten Fotograf: Jürgen Schulz, 1. Vorsitzende, Ort: Schloss in Öhringen (Foto: Jürgen Schulz, 1. Vorsitzende)
Der 14.05.2016 ist erstmalig zum „Tag des Wanderns“ ins Leben gerufen worden. An diesem Tag im Jahre 1883 wurde der Deutsche Wanderverband gegründet. So machte sich der Odenwaldklub Bad Rappenau auf mit Wanderführer Joachim Diehle um den Wandertag auf der Landesgartenschau in Öhringen zu verbringen, die unter dem Motto „Der Limes blüht auf“ steht. Die Gartenschau führt entlang der Ohrn, die zu diesem Zweck renaturiert wurde und vom UNESCO Welterbe Limes gekreuzt wird. Diese ehemalige Grenzbefestigung ist 550 km lang und führt von Andernach bis Hienheim bei Regensburg. Dabei durchquert er gradlinig verlaufend die Große Kreisstadt Öhringen und damit auch Teil der Landesgartenschau mit Limestor und Aussichtsturm in das Hohenloher Land hinaus. Vor Eintritt in die Gartenschau gehörte natürlich auch ein Rundgang durch die Altstadt von Öhringen mit Alten Rathaus, Marktplatz mit Brunnen, Stiftskirche mit Blasturm und Hohenlohischem Residenzschloss. Die 46 Wanderer haben das Gelände mit einer Vielfalt von Blütenpracht, Schaugärten und Handwerkerkunstständen erkundet und insgesamt 10 km erwandert. Gegen 17 Uhr wurde die Heimreise angetreten. Alle waren begeistert von der Vielfalt, die für die 171 Tage Gartenschau aufgestellt worden ist.



Eingestellt von: Joachim Diehle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.