TG Weinsberg bei den Gaumeisterschaft im Gerätturnen

Ellhofen: Sporthalle | Am Sonntag den 9.4.2107 fanden in Ellhofen die Gaumeisterschaften im Gerätturnen statt. Durch den Beginn der Osterferien war die TG nur mit 4 Turnern vertreten. Die Konkurrenz durch die TG Böckingen und der Spvgg Heinriet war nicht zu unterschätzen, so dass sich alle unsere Turner noch mehr ins Zeug legten. Philipp Maslok hatte am Reck das beste Ergebnis seiner Altersklasse. Eine beinahe perfekt geturnte Reckübung, erbrachte fast volle Punktzahl. Bei Sprung zeigt er als einer der wenigen einen Handstandüberschlag und hatte damit das zweitbeste Ergebnis, so konnte er sich schon auf einen Medaillenplatz freuen. Barren ist das Lieblingsgerät von Philipp. Leider konnte er diesmal seine Stärken dort nicht optimal ausspielen, was sich negativ auf das Punktekonto auswirkte. Er erturnte sich dennoch die Bronzemedaille und war mit seiner eigenen Leistung zufrieden. Robin Höhn wollte bei diesem Wettkampf nicht alles riskieren und entschied sich bewußt dafür nicht zu hohe Übungsanforderungen zu zeigen, diese Elemente aber technisch korrekt zu präsentieren. Denn wer zu hoch pokert, wird häufig mit einer niedrigen Punktzahl bestraft. Am Boden und beim Sprung büsste er somit nur wenige Zehntel ein, die wegen kleiner Haltungsfehler abgezogen wurden. Mit sehr gut geturnten Übungen an Reck und Barren, gelang ihm im Endergebnis der fünfte Platz. Ein ebenfalls hervorragendes Ergebnis wenn man die Konkurrenz betrachtet, die zum Teil im Leistungszentrum mehrmals die Woche über trainieren.
Jan Hartlieb mußte sich mit allen Jugendlichen ab 14 Jahren messen. Mit seiner Übung am Boden, die schwierige Elemente wie Flic-Flack und Handstandüberschlag enthält, schaffte er die meisten Punkte in seiner Wettkampfklasse. Bei seinem Handstandüberschlag am Sprungtisch konnten die Kampfrichter nur Kleinigkeiten anmerken, da er technisch sehr schön geturnt war. Solide Übungen an Reck, Barren und Pauschenpferd ließen auch ihn auf eine Medaille hoffen. Einem strahlenden Sportler wurde deshalb die Bronzemedaille umgehängt.
Der Bericht zu Timo Hartlieb erscheint nächste Woche
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.