Spitzen Stimmung beim „Ü70“ Nachmittag

Herbstlicher Nachmittag für die Mitbürger ab 70 in der Gundelsheimer Deutschmeisterhalle
Gundelsheim: Deutschmeisterhalle |

Die Stadt Gundelsheim und das DRK hatten die „Ü70“ Mitbürger aus Gundelsheim und Böttingen zu einem bunten Nachmittag in die Deutschmeisterhalle eingeladen und über 120 Gäste waren der Einladung gefolgt. Helfer aus der DRK-Bereitschaft aus dem Jugendrotkreuz und dieses mal sogar sechs Schüler aus dem Sozialprojekt der Horneckschule Gundelsheim hatten sich zum Ziel gesetzt, den Mitbürgerinnen und Mitbürgern ab 70 einen unvergesslichen Nachmittag zu bereiten und um es vorweg zu nehmen, dieses ist aufs Beste gelungen!

In der wunderschön herbstlich dekorierten Deutschmeisterhalle hat vor allem das musikalisch hochwertige und sehr abwechslungsreiche Programm viel Freude und gute Stimmung bereitet. Zum Start ging es beschwingt mit den drei "S" aus Gundelsheim los. Oskar Stöckle (Trompete), Marius Stöckle (Saxophon) und Wolfgang Schabel (Flügel) sorgten für einen furiosen musikalischer Auftakt mit den Stücken „Wochenend und Sonnenschein“, einem Gospel Medley und „Silberfäden“ von Max Greger. Nach dieser perfekten Einstimmung begrüßten die Gastgeber Björn Siedler für das DRK und Bürgermeisterin Heike Schokatz für die Gemeinde die Gäste mit einer kurzen Ansprache und hießen diese aufs herzlichste Willkommen.
Gleich danach erwartete die Gäste eine Darbietung der Ballett- und Tanzschule Kling mit zwei Tänzen aus dem Ballett "Cipollino". Anschließend kamen die Jüngsten zum großen Auftritt. Die drei bis fünfjährigen zeigten einen Tanz "Herbstblätter" nach der Musik von Tanya Gordon. Ein weiterer Höhepunkt war die Darbietung "Modern Ballet" auf ein Stück von James Bay und „Hold back the river“. Die glanzvolle Leistung der Schüler der Ballettschule Kling aus Bad Rappenau wurde mit viel Applaus belohnt.
Nach Kaffee und leckerem Kuchen spielte der bekannte Musiker Ferdy zum gemütlichen Beisammensein auf. Ferdy spielte sich sogleich in die Herzen der Gäste und nach kurzer Zeit schunkelte die ganze Deutschmeisterhalle.
Ein Gläschen Wein rundete einen sehr schönen Nachmittag ab, der noch lange im Gedächtnis der anwesenden Gäste haften bleiben wird. Alle waren der Meinung, dass der, der dieses Mal nicht dabei sein konnte, echt was versäumt hat. Auf vielfachen Wunsch der Gäste wurde Ferdy im Anschluss an die Veranstaltung gleich wieder für das nächste Jahr verpflichtet. Freuen wir uns darauf!
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.