175 Jahre MGV Urbanus Heilbronn

Vereinsleitung Karl-Heinz Springer, Ella Seiler (Dirigentin) und Karl-Hans Dederer Fotograf: A.Dederer, Ort: Heilbronn (Foto: A.Dederer)
Das Jubiläum des Männergesangvereins Urbanus Heilbronn wurde mit einem Liederabend zusammen mit der Chorgemeinschaft Heilbronn gefeiert.
Oberbürgermeister Harry Mergel würdigte in seinen Grußworten die Bedeutung der Vereine im kulturellen Leben der Stadt. Der Urbanus bekam den Adelstitel „der heilbronnerischte aller Chöre“ und mit viel Humor übergab das Stadtoberhaupt einen Scheck zum Jubiläum.

Das Thema des Liederabends waren Lieder aus aller Welt. Der „Marsch von Turenne“ oder das rhythmische Tanzlied „Escondito“ aus Argentinien , auch die temperamentvolle „Juliska aus Budapest“ wurden vom Chor unter Dirigentin Ella Seiler in bunter Auswahl geboten. Chorliedern aus Amerika und Spanien folgte das russische „Kalinka“ mit toller Tempoverschärfung. Zum Kontrast dann das ruhige Solo „Ave Maria“ von Ella Sailer und ein Rondo für Violine und Klavier mit Isabella Tepsic und Ella Sailer. Das Konzertprogramm wurde durch die Jungbläser Heilbronn abgerundet.

Im festlichen Rahmen des Abends wurden für 20 jährige Sängerzeit Rudi Kenngötter, für 50 Jahre Mitgliedschaft im Urbanus Hans Wieland und für 50 Jahre in der Chorgemeinschaft Werner Hamberger geehrt.
Im Anschluss gab es bei geselligem Beisammensein im vollbesetzten Friedensgemeindehaus noch eine Urbanus-Archiv-Diashow.
Eingestellt von: Andreas Dederer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.