Austausch des RMG mit Chicago

Die Austauschschüler des RMG genießen die Ansicht Chicagos von einer "rooftop terrace" aus.

Chicago, Illinois, hieß das verheißungsvolle Ziel einer Schülergruppe des Robert-Mayer-Gymnasiums im Rahmen des "German-American-Partnership-Program". Unter Leitung der Lehrkräfte Jasmin Mader und Pascal Wagner ging es über den Atlantik zum Austausch mit der "Evanston Township Highschool" im Mittleren Westen der USA. Die amerikanischen Partner hatten Deutschland im Juni besucht.

Die 19 Schülerinnen und Schüler des RMG erlebten drei ereignisreiche Wochen, in denen sie den amerikanischen Schulalltag, aber auch Land und Leute intensiv kennenlernten. Neben einer Segway-Tour entlang der Uferpromenade des atemberaubenden Michigan-Sees standen Ausflüge in die Chicagoer Innenstadt und Museumsbesuche auf dem Programm. Auch der Vorort Evanston, in dem die Partnerschule liegt, wurde ausgiebig erkundet. Die Sportinteressierten kamen dann bei Spielen der "White Sox" (Baseball) und "Hawks" (Eishockey) auf ihre Kosten. Außerdem unternahmen die Familien der amerikanischen Partner an den Wochenenden mit ihren Gästen weitere tolle Ausflüge. Nachdem die deutschen Schüler beim Schulfußball gezeigt hatten, wie richtige Fans ihr Team anfeuern, waren die „Germans“ in kürzester Zeit fast der ganzen Schule bekannt. So wurde die Gruppe dann nicht nur von den Partnern tränenreich nach Hause verabschiedet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.