Kammermusik und Wein in Flein

Trompeter der Musikschule Weinsberg
Im repräsentativen Veranstaltungsraum der WG Flein mit seiner etwas stumpfen Akustik wollte der Funke trotz der guten Begleitweine nicht so recht überspringen. Dabei bot die Junge Orchesterakademie der Region Franken in ihrem traditionellen Kammerkonzert am 08.November eine Zusammenstellung, die für die diesmal leider nicht bespielbare Maischeabtropfhalle der Genossenschaftskellerei Heilbronn optimal gewesen wäre: Werke von Vivaldi (Concerto "la notte") und Astor Piazzolla (Libertango) in der ungewöhnlichen Bearbeitung für 4 Bratschen und Kontrabass, ein niveauvolles Duo von Carl Stamitz für Violine und Viola (sicher und mit sehr schönem Ton gespielt von Kathrin Finke und Michael Böttcher) und fetzige Trompetenquartette (Quartett der Musikschule Weinsberg) mit Werken vom Barock bis zum Jazz. Der Triumphmarsch aus Aida oder Hallelujah Drive von Chris Hazell direkt vor den Weintanks - das hätte doch etwas gehabt!! Aber auch so konnte das Publikum mit der Qualität des Gebotenen sehr zufrieden sein, denn diesmal spielten ältere Musikschüler mit einigen ihrer Lehrer bzw. Dozenten der JOA zusammen; wenn man die Augen schloss, war kaum zu unterscheiden, welche Stimme vom Schüler oder vom Lehrer gespielt wurde, jedoch war klar zu hören, dass gut zusammen geübt worden war. Bravo!
Eingestellt von: Michael Bast
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.