Kulturtalent April 2017 Irmgard Muhler Kneipp-Verein Heilbronn

Das Kneippen wurde 2015 in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Das Naturheilverfahren basiert auf den Prinzipien des regelmäßigen Trainings und der Abhärtung, beispielsweise durch Wassertreten. Wassertherapien finden seit Jahrtausenden Anwendung, unter anderem durch Hippokrates, der Wasser eine heilende Wirkung zuschrieb. Später wurden die Wasserbehandlungen durch Sebastian Kneipp, einem der bekanntesten Vertreter der modernen Wassertherapie, weiterentwickelt. Aus der Gründung der ersten Kneipp-Vereinigung 1890 in Bad Wörishofen erwuchs ein großes Netzwerk von Vereinen, die mit ehrenamtlichem Einsatz das Wissen und Können rund ums Kneippen stetig verbreiten und weitergeben. Neben den Vereinen sind Kneippheilbäder und -kurorte wichtige Akteure, die für eine gesellschaftliche Verankerung des Wissens und der Praxis sorgen. Kulturtalent Irmgard Muhler, Geschäftsführerin des Kneipp-Vereins Heilbronn e.V., erklärte im Interview, welche Wirkung die Kneipp-Therapie auf unseren Gesundheitszustand hat.

Schauen Sie auf die Homepage des Immateriellen Kulturerbes. Dort ist das Interview mit Irmi Muhler eingestellt.
www.unesco.de/kultur/2017/interview-mit-irmgard-muhler.html
http://www.unesco.de/kultur/2017/interview-mit-irm...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.