Schokolade und Literatur

Monika Jörg und Edith Götzfried verwöhnen die Damen des Netzwerks Haushalt mit Schokolade und Literatur
Schon das Wort Schokolade umgibt einen süßen Zauber, der einem das Wasser im Mund zusammenlaufen läßt. Die Schokoladenexpertin Monika Jörg stellte sich den Damen des Netzwerks Haushalt im historischen Gewand der Dresdner Schokoladendame vor und verwöhnte die Teilnehmer mit einem vielfältigen - wunderbar dekoriertem - Schokoladensortiment. Die Kakaobohne wurde 1000 v. Chr. entdeckt und galt lange als ungenießbar. Erst als die Bohne im 15. Jhd. mit Zucker vermischt wurde beginnt ihr Siegeszug, allerdings bis ins 18. Jhd. nur als Trinkschokolade genossen. Im Zeitalter der Industriealisierung gelang es die Schokoladetafeln herzustellen. Für hochwertige Schokolade werden nur Edelkakao, Kakaobutter und Zucker verarbeitet. Viele exquiste Schokosorten zum Probieren hatte Monika Jörg mitgebracht und während sich die Damen die Köstlichkeiten auf der Zunge zergehen liessen, konnten sie Edith Götzfried zuhören, die unterschiedliche Literatur rund um die Schokolade vorlas. Sie begann mit dem Bilderbuch von David Cali"Ich liebe Schokolade" und beendete ihre Lesung mit der berührenden wahren Geschichte von Mercedes und dem Schokopiloten, der 1948 viele Berliner Kinder mit Süssigkeiten aus der Luft beglückt hatte. So ist es immer noch,die meisten Menschen lieben Schokolade und greifen gern zuUMB
Eingestellt von: Ursula Baier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.