Vielseitigkeit beim Schutzhüttenfest

Bayerischer Abend
Traditionell gab es am ersten Juliwochenende wieder drei – nicht nur klimatisch – heiße Tage ein abwechslungsreiches Programm. Neu, das Motto für den Samstag „Bayerischer Abend“, wurde super angenommen. Die Bernbachtaler Alphornbläser eröffneten klang-stark den Festreigen. Fast eine Stunde konnte man sich in kühlere Bergregionen versetzt fühlen. Bei bester Unterhaltung, Mitsingen und Schunkeln – einige auch in Dirndl und Lederhosen - genossen die Gäste einen zünftigen Abend. Mit „Das ist der Wahnsinn“ brachte es die Band SicherheitsHalbe kurz vor Mitternacht auf den Punkt. Super Stimmung, Gedränge auf der Tanzfläche, das Publikum ging bis zwei Uhr früh begeistert mit.
Traditionelle der Familiensonntag. Mit einem ökumenischen Gottesdienst, Schleppertreffen und –rundfahrt, musikalischer Unterhaltung über die Mittagszeit, Vergnügungsecke und Heuwagenfahrt für die Kleinen, Chorgesang mit: den Kanulerchen, dem Männerchor Kreuzgrund Aktiv, der TonArt und dem Männerchor der Geselligkeit.
Böckinger Montag. Auch an diesem Tag füllte sich das Zelt erst gegen später. Dann aber bildeten sich Menschentrauben um Sekt-, Wein-, Weizenbierstand. Mit der Tanz- und Partyband „Die Wiederkehrer“ wurde bis spät in die Nacht gefeiert. Ein trotz tropischer Temperaturen gut besuchtes, gelungenes Fest.
Eingestellt von: Petra Annecke
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.