DRK Ortsverein Heilbronn Seniorenweihnachtsfeier

Der Raum fasste nicht alle 130 Besucher. So erlebten Senioren bei zwei Veranstaltungen eine besondere Weihnachtsfeier: Sie wurden mitgenommen auf eine „Fantasie-Ballonfahrt“. Leise Fahrgeräusche des Ballons waren hörbar. Aus der Vogelperspektive warfen die Reisenden einen Blick auf Straßburg mit Münster und auf Kaysersberg, den Geburtsort von Albert Schweitzer. Eine Sängerin begleitete die Fahrt mit französischen Liedern. Weiter ging es nach Colmar mit Kinderweihnachtsmarkt, Eislauffläche, und „Maria im Rosenhag“. Westliche Winde trieben den Ballon über den Ozean in die Glitzerwelt von New York zu Santa Claus. Die Atmosphäre schaffte die Gospelsängerin. Doch dann drehte er und fuhr über die Alpen ins Zillertal. In Fügen hörte Kaiser Franz I. das unbekannte Lied „Stille Nacht, heilige Nacht“. Es entstand, als die Orgel einer Dorfkirche nicht bespielbar war. Schließlich lud Zar Alexander I. die Sängerfamilie Strasser nach Moskau ein. Von dort begann der Siegeszug des Liedes um die Welt. – Zurück in die Realität: Hoch schätzen die Senioren die Arbeit der Ehrenamtlichen und können nicht zulassen, dass diese bei vollem Einsatz ihrer Kräfte mit Ärger konfrontiert werden. Unfassbar die Querelen, wie sie gerade in der Presse dargelegt wurden. Das muss ein Ende haben
Eingestellt von: Eva Schneller
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.