Poetry Slam am RMG

Absolute Stille. Olivia Bloching trägt die letzten Verse ihres Textes vor: „Und mach’ dich frei, geh’ einfach los. Ignorier’ jede Vernunft, fühl dich endlich groß. Lebe deine Träume ohne einen Blick zurück - denn so kannst Du wählen, versuch’ Dein Glück.“ Applaus brandete im Heilbronner Robert-Mayer-Gymnasium auf. Poetry Slam zog 100 Eltern, Schüler und Lehrer in den Musiksaal. Zwölf Schülerinnen und Schüler aus den zehnten Klassen des RMG präsentierten ihre selbstgeschriebenen Texte bei einem fairen Dichterwettstreit vor Publikum. Der Kreativität der jungen Künstler schienen keine Grenzen gesetzt zu sein. Unter anderem präsentierten sie nachdenklich stimmende Verse über die Leistungen und Verfehlungen der Spezies „Menschheit“ oder zur Vergänglichkeit des Lebens. Kurz vor dem Wettstreit hatten die Zehntklässler bei einem Poetry Slam-Workshop des Stadt- und Kreisjugendrings Heilbronn das entsprechende Rüstzeug bekommen. Bei einer nur knappen Entscheidung konnten sich Olivia Bloching und Florian Rüdele gegen eine Vielzahl von Texten durchsetzen und somit für die Teilnahme an den U20-Stadtmeisterschaften am 9.4.16 im Schießhaus in Heilbronn qualifizieren. Begeistert von der Leistung ihrer Schützlinge gestaltete Schulleiterin Antje Kerdels die Siegerehrung spontan in Schüttelreimen.
Eingestellt von: Cornelia Reil
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.