FWV Neckarsulm besucht unser Nachbarland Polen

Die Reisegruppe im Hafen von Gdingen bei Danzig
Zum zweiten Mal reisten die FWV Mitglieder nach Polen, dem Heimatland von FWV Mitglied Luzie Luda. Nach kurzem Flug nach Danzig wurde ein Hotel direkt an der Ostsee bezogen. Der folgende Tag begann mit einer ausführlichen Stadtbesichtigung von Danzig. Beeindruckend ist, wie die Stadt, die im 2. Weltkrieg zu 70% zerstört war, wieder orginalgetreu aufgebaut wurde. Weiter besuchte die Gruppe den Badeort Zoppot, den Hafen von Gdingen und den Dom zu Oliwa, der für seine außergewöhnliche Orgel bekannt ist. Bei einem Konzert konnte sich die Gruppe von dem guten Klang überzeugen.
Ein Ausflug in die Kasubische Schweiz, mit großen Waldgebieten und Seen zeigt den Reiseteilnehmern die Schönheit der Landschaft. Die FWV Mitglieder besichtigten die Marienburg der Deutschen Ordensritter. Die Burg wurde wunderschön restauriert, nur die Kapelle zeigt noch heute die Zerstörungen aus dem 2. Weltkrieg und soll als Mahnmal so belassen werden.
Masuriche Eindrücke: Alle Teilnehmer waren begeistert von unberührter Natur, ramantischen Flüssen und Kanälen, prachtvolle Felder mit Mohn und Kornblumen und zahlreichen Storchennestern.
Die polnische Gastfreunschaft wird der Gruppe in angenehmer Erinnerung bleiben. Der Entschluss steht: dies war nicht die letzte Reise in unser unbekanntes Nachbarland.
Eingestellt von: Ingrid Böhringer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.