Premiere des „4-Flüsse-Pokals“ im Schützenkreis Heilbronn

 
von li: Fabian Hack, Luise Kübler, Marvin Hack, Achim Kübler, Theodoor Ruiter, Petra Haag
Zum allerersten Mal wurde am 1. und 2. Juli 2017 der neue Mannschaftspokal des Schützenkreises Heilbronn, dem die Flüsse Zaber, Neckar, Jagst und Kocher seinen Namen schenkten, in der Schützengilde Neckarsulm ausgetragen. Die 44 Starter aus acht Vereinen des Schützenkreises kämpften um sieben Pokale in sechs verschiedenen Disziplinen. Diese waren: Bogen Recurve unter 18 J.- 30 m, 6 Passen a´ 6 Pfeile, Bogen Recurve über 18 J.- 60 m, 6 Passen a´ 6 Pfeile, wovon jeweils die drei besten Passen gewertet wurden, Perkussionsgewehr –50 m, 13 Schuss, Perkussionspistole -25 m, 13 Schuss, Ordonanzgewehr- 100m, 13 Schuss, Unterhebelrepetierer- 50 m, 13 Schuss, und Großkaliber-Kurzwaffen- 25 m, 13 Schuss, wovon jeweils die zehn besten Treffer in die Wertung gingen. Die Teilnahme war zwar gering, aber die Schützen hatten jede Menge Spaß am Schießen. Leider waren nicht alle anwesenden Vereine mit drei Schützen für eine Mannschaft in der jeweiligen Disziplin am Start, sodass nicht alle Ergebnisse der Einzelschützen in die Wertung genommen werden konnten. Trotzdem ließen sich die Schützen den Pulvergeruch und die Nebelschwaden über den Schießständen nicht entgehen. Die Siegerehrung fand, je nach Disziplin, nach Beendigung der festgelegten Schießzeit statt. Die Pokale für die Bogendisziplin blieben sowohl bei den Schützen unter 18 J, als auch über 18 J. in der Schützengilde Neckarsulm. Die Jugendmannschaft mit Marvin Hack, Luise Kübler und Fabian Hack erreichte den ersten Platz, die Bogenmannschaft 1 über 18 J. mit Achim Kübler, Michael Schmidt und Ralf Donges erzielte ebenfalls den ersten Platz, gefolgt von der zweiten Mannschaft aus Neckarsulm mit Silke Bartenbach, Petra Haag und Theodoor Ruiter. Auch in der Disziplin Perkussionspistole triumphierte die Mannschaft der Schützengilde Neckarsulm 1 (Jürgen Stegmüller, Jochen Kahle, Johannes Piepenbrock) vor ihren Vereinskameraden der Mannschaft 2 (Ralf Donges, Steffen Will, Martin Märklen) auf dem zweiten Platz. Somit sicherten sich die Neckarsulmer den dritten Pokal für die Schützengilde. Den Pokal in der Disziplin Perkussionsgewehr gewann die Mannschaft des SV Jagsthausen ( Wilfried Wecker, Thomas Meyer, Helmut Reicherter) deutlich vor der Mannschaft der SGi Neckarsulm ( Jürgen Stegmüller, Steffen Will, Sascha Uhrig) . In der Disziplin Ordonanzgewehr überzeugten ebenfalls die Schützen des SV Jagsthausen (Ingo Breitfeld, Helmut Reicherter, Thomas Meyer), den zweiten Platz nahm die Mannschaft des SSV Schmidhausen mit Alex Wägerle, Rüdiger Kreisel und Oliver Kämpf ein. Ihren dritten Pokal holten sich die Jagsthausener (Andreas Häfner, Bernd Amrein, Wilfried Wecker) in der Disziplin Unterhebelrepetierer. Die Schützen der Neckarsulmer SGi (Steffen Will, Carina Voß, Sascha Uhrig) erreichten hier den zweiten Platz. In der Disziplin Großkaliber Kurzwaffe war am Sonntag die größte Teilnehmerzahl zu verzeichnen. Sieben Mannschaften kämpften um den letzten Pokal. Mit hoher Ringzahl voraus, siegte die Mannschaft des SV Lauffen (Torsten Bertsch, Ralf Krautwasser, Ferdinand Rumm) und bekam somit verdient den Pokal mit nach Hause. Den zweiten Platz erreichte die Mannschaft vom SV Gellmersbach (Ralf Lazina, Timo Lazina, Karl-Heinz Schulz) dicht gefolgt von den Schützen der SGi Neckarsulm 1 (Jürgen Stegmüller, Friedemann Kibler, Ludwig Keller). Auf den weiteren Plätzen lagen die Mannschaften des SSV Schmidhausen (Klaus Waidmann, Alex Wägerle, Oliver Kämpf), SV Jagsthausen 1 (Wilfried Wecker, Thomas Meyer, Andreas Häfner), der SGi Neckarsulm 2 (Thomas Keller, Dimi Hatzopulos, Theo Papadopoulos) und des SV Jagsthausen 2 (Ingo Breitfeld, Michael Meral, Bernd Amrein). Die Organisatoren der neuen Sommer-Schießveranstaltung erhoffen sich für das nächste Jahr eine regere Teilnahme der insgesamt 30 Vereine im Heilbronner Schützenkreis. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Organisatoren des Schützenkreises und an alle Helfer der Schützengilde Neckarsulm für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Ein besonderer Dank an Karlheinz Schenk, Steffen Will, Sascha Uhrig, Carl Braybrooke, Ralf Jung, Jürgen Stegmüller, Klaus Koch, Michael Schmidt und Ralf Donges , die die Pokale gespendet haben und an Carina Voß für den Entwurf des neuen Logos und der T-Shirts.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.