verschiedene Rope Skipping Gruppen ihre Shows.

In 6 bis 8 Wettkampffeldern (3x3m) werden die Speeddisziplinen und die Sprungfolge Compulsory ausgetragen. Pro Feld sind drei Zähler und Kampfrichter eingesetzt Fotograf: Privat (Foto: Privat)
Rope Skipper von verschiedenen Turngauen und Landesverbänden starten am 13. Juli beim Hohenlohe Cup Rope Skipping in Niedernhall. Die über 80 Springer reisen aus den Turngauen Oberbayern, Ansbach, Ostwürttemberg, Heilbronn und Hohenlohe an.
Es werden drei verschiedene Wettkämpfe ausgetragen: ab 10.45 Uhr der E4 Wettkampf für Einsteiger, dann ab 13 Uhr der E3 Wettkampf mit Freestyle Kür und ab 14.30 Uhr ein Jump for Fun Wettbewerb, bei dem auch Starter außerhalb der Vereine mitmachen (Schulbetreuung).
Anschließend (ca, 15.30 Uhr) zeigen verschiedene Rope Skipping Gruppen ihre Shows.
Als Kampfrichter werden unter anderem die Spitzensportler vom TSV Künzelsau und TSV Niedernhall ihre Erfahrung einbringen.
Mit diesem Wettkampf soll vor allem der Nachwuchs angesprochen werden, um diese an den Wettkampfablauf heranzuführen.

Eingestellt von: Erika Funk
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.