Kinderferienprogramm lässt die Langeweile verfliegen

Ein Teil der Kinder, Piloten und Helfer vor dem „Flugschüler-Jet“.
Die Sommerferien gehen ihrem Ende zu. Ab nächster Woche steht wieder die Schule auf dem Tagesprogramm. Für 15 Kinder zwischen 12 und 15 Jahren fand am vergangenen Samstag jedoch noch ein Höhepunkt statt: Die aus Öhringen und der Gemeinde Langenbrettach stammenden Flugbegeisterten durften einen ganzen Tag am Flugbetrieb der Flugsportgruppe Öhringen mitmachen – und natürlich selbst abheben. Gottlob Dietz, selbst ein alter Hase im Segelfliegen und jahrelanger Fluglehrer, konnte den Mädchen und Jungen den „Flugschüler-Jet“, also das Schulungsflugzeug ASK-13, einfach erklären und lies keine Fragen offen. Im Gegenteil: Die Spannung wurde riesengroß und die Kinder wollten nur noch in die Luft. Der Teamgeist war toll und alle Kinder packten mit an, damit jeder fliegen konnte. Dank des super Wetters konnten die Jungpiloten auch gleich erfahren, wie es ist, sich von warmer Luft nach oben tragen zu lassen, denn am Samstag bildete sich gut nutzbare Thermik. So konnten alle ihre Häuser von oben ansehen und hatten ein keineswegs alltägliches Erlebnis. Das gemütliche Grillen rundete die Veranstaltung ab und bot Gelegenheit, über das Erlebte zu schwärmen. Die Kinder waren sich einig: Der Tag verging leider viel zu schnell, aber die nächsten Sommerferien kommen sicher.
Eingestellt von: Tobias Hofmann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.