Liederkranz Crispenhofen im Spessart

gesamte Reisegruppe des Liederkranz Crispenhofen
Der gemischte Chor traf sich an einem herbstlichen Samstag zur Fahrt "ins Blaue". Die Reise ging zuerst nach Wertheim, eine Schifffahrt war gebucht. Danach lud ein Freiluftkonzert des Chores an der Main-Promenade zum Verweilen und Zuhören ein.
Zur Mittagspause war Aschaffenburg das Ziel. Dort hatten die Reiselustigen viel Zeit, durch die schöne Altstadt zu bummeln und dabei auch die fränkischen Genüsse zu probieren. Weiter ging's in den Naturpark Spessart. Die Wanderung durch den Wald brachte die Überraschung: aus dem Unterholz sprangen plötzlich die berüchtigten Spessart-Räuber und nahmen sich Gefangene aus der Wanderschar. Die Räuber zeigten, wie früher in den Wäldern des Spessarts kurzer Prozess gemacht wurde, sie wurden einfach am nächsten Baum aufgehängt und um ihre Wertsachen erleichtert. Zum Glück war alles nur gespielt und keiner kam zu Schaden. Zur Beruhigung gab es einen Schnaps und die "wilde Räuberbande" sang entsprechende Lieder dazu. Die Sängerinnen und Sänger bedankten sich mit dem Lied "Hohenloher Land" und wanderten weiter zum Hohe Wart-Haus, wo sie mit Kaffee und Kuchen den Nachmittag ausklingen ließen.
Beim Abschluss in der "Post" in Schöntal waren sich alle einig: die Vorstandschaft hat alles bestens organisiert und der Reisegruppe einen schönen Tag beschert.
Eingestellt von: Regina Sohm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.