Ausflug zur Reformationsausstellung „Mensch Luther“

Die Teilnehmer des Ausflugs nach Karlsruhe zur Luther-Ausstellung hörten und sahen Luthers Geschichte. (Foto: Steffen Becker)
Knapp 20 Teilnehmer machten sich mit der Stadtbahn auf den Weg nach Karlsruhe zur Matthäuskirche. Dort ist die Kirche für 9 Wochen zu einer großen Ausstellungs- und Erlebnisstätte umgebaut worden. Rund eine Stunde führte der Knecht Johann und eine Magd Luthers die Besucher über abwechslungsreiche Stationen mitten hinein in zentrale Situationen des Reformationsgeschehens. Interessante Kulissen, lebhafte Hörszenen und interaktive Elemente nahmen uns „Zeitreisende“ in packender Weise mit in eine spannende Zeit des Umbruchs und Aufbruchs. Man sah und hörte Luthers Geschichte. Die Inszenierung „Mensch Luther“ vermittelte spannend und informativ Kerninhalte der Reformation, es war eine lebendige Begegnung mit dem großen Reformator, seinen Erfahrungen, seinem Denken und Wirken. Nach der Zeitreise ging es wieder zurück in unsere Zeit. Dort widmeten wir uns „profaneren Dingen“ wie dem Kaffeetrinken und Kuchenessen. Mit vielen interessanten Eindrücken ging es danach wieder in die Heimat, wo die meisten der Teilnehmer den Abend noch bei einem gemeinsamen Essen ausklingen ließen. Wer nun Interesse bekommen hat: die Ausstellung in Karlsruhe hat noch bis zum 19. November die Tore geöffnet (www.sinnenpark.de).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.