Hervorragende Stimmung beim Altstadtfest

Zur Eröffnung marschierte die Stadtkapelle unter der Leitung von Tobias Pfeffer auf dem Marktplatz auf.
Eppingen: Altstadt | Eppingen feierte am vergangenen Wochenende das 22. Altstadtfest – und die Stadtkapelle war natürlich mit dabei. Bereits bei der Eröffnung wirkte das Orchester der Stadtkapelle mit und marschierte in historischer Uniform unter der Leitung von Tobias Pfeffer auf dem Marktlatz auf. Anschließend begann im Festzelt des Vereins das Unterhaltungsprogramm.

Den musikalischen Start machte samstags das Jugendorchester der Stadtkapelle. Unter der Leitung von Saskia Pasker lieferten die Jungmusiker wie gewohnt eine tolle Leistung ab ehe sie von der Epping Forest Band abgelöst wurden. Diese sorgte mit Ihren musikalischen Künsten für große Begeisterung im Festzelt. Danach war schließlich das Orchester der Stadtkapelle am Zuge und brachte das Zelt mit stimmungsvoller Blasmusik und vielen Gesangsstücken zum Beben. Nicht nur die Musiker hatten jede Menge Spaß bei der tollen Atmosphäre zu musizieren, sondern auch das Publikum war in hervorragender Stimmung, sodass am Ende mehrere Zugaben gespielt wurden. Den Abschluss am ersten Tag machten traditionell die Original Kraichgauer Besenmusikanten und unterhielten die Gäste noch bis nach Mitternacht.

Auch sonntags war das Festzelt sehr gut gefüllt. Die Hausmacher sorgten zur Mittagszeit mit traditioneller Blasmusik für gute Unterhaltung, während die Besucher kräftig vom Speisen- und Getränkeangebot Gebrauch machten. Im Unterhaltungsprogramm folgten die Blaskapelle Gemmingen, der Musikverein Grombach und der Musikverein Flehingen. Zum Abschluss sorgte der Musikverein Rohrbach nochmals für gute Stimmung im Festzelt. Die Stadtkapelle dankt allen Helfern, Musikern und dem Publikum für zwei wundervolle Tage.

Viele Bilder vom Altstadtfest gibt es auf der Website der Stadtkapelle: www.stadtkapelle-eppingen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.