Kreuzfahrtriesen, Krabbenkutter und Teezeremonie, Erlebnisse einer Ostfrieslandreise

Schifffahrt
Eine reiselustige Gruppe startete zur Ostfrieslandreise. Vor ihr lagen über 500 Reisekilometer.  Vesperpausen, gute Gespräche, Wohlfühlatmosphäre im Top Class 4-Sterne Reisebus ließen die Anreisestunden wie im Flug vergehen. Dank der umsichtigen Fahrweise Christophs kamen die Eppinger Reisefreunde so rechtzeitig in Papenburg an, dass kurzerhand Zeit für einen Bummel durch das Städtchen war. Dann war es soweit, die Meyer Werft konnte besucht werden. Aus nächster Nähe erlebten die Kraichgauer den arbeitsaufwändigen Produktionsprozess und den unvergleichlichen Glamour der Kreuzfahrtriesen. Für viele, die schon selbst als Kreuzfahrer unterwegs waren, war dieser Einblick in die Welt der Schiffe ein Highlight. Die Erkundung des Emdener Hafens, das über 600 Jahre alte Fischerstädtchen Greetsiel, das die größte Kutterflotte Ostfrieslands beherbergt, und die Teezeremonie im Teemuseum Norden waren Highlights am darauffolgenden Tag.  Die Teezeremonie mit allen wichtigen Ritualen, die einer solchen angehören, war sehr erlebnisreich. Der letzte Reisetag bot eine Fahrt nach Hooksiel, einem Mittagsstopp an einer typischen Fischerbude mit vielen frischen Fischleckereien und dem Besuch des Hollweger Traumgarten. Dass Ostfriesland eine Reise wert ist, darüber war sich die Gruppe einig.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.